XOPQBNMKK

Aktuelles

Der Kreisverband Nürtingen lädt alle Architekturinteressierten nach Ulm zu einer Führung mit Barbara Honecker am Freitag, 28.06.19 ein. Im Jahr 1953 wurde in Ulm die Hochschule für Gestaltung gegründet. Inge Scholl wollte eine Institution schaffen, um die Erinnerung an ihre beiden Geschwister lebendig zu halten. Aus dieser Idee entwickelte sich eine der wichtigsten Kunst- und Designschulen der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts und wird heute als wichtige Nachfolge des Bauhauses betrachtet.
Seit September 2013 ist eine umfassende Dauerausstellung zum Thema der HFG in den ehemaligen Schulgebäuden auf dem oberen Kuhberg in Ulm eingerichtet worden, man kann das Gebäude besichtigen, ein Meisterwerk der frühen Betonarchitektur von Max Bill, dem ersten Direktor der Schule. Ebenso kann man auf den Spuren der HFGler wandeln, was wir auch ausgiebig tun werden.
Am Vormittag besichtigen wir das Gebäude von außen und innen. Nach einer Mittagspause in der Stadt werden wir eine Führung durch die Dauerausstellung des HfG Archives machen. Wir bilden Fahrgemeinschaften, um spätestens um 10 Uhr an der HfG zu sein. Anmeldung direkt bei Angelika Holub-Salerno bis 23.06. unter Tel. 83942, oder per E-Mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.
Kosten für Führungen und Eintritte Mitglieder € 20,00/Nichtmitglieder € 25,00.
Iris Krebs-Löw

Die Freitags-Gymnastik mit Christine König fällt in den Pfingstferien am 21.06., sowie am 05.07. aus. Wir treffen uns am 05.07. und walken bei trockenem Wetter nach Owen.
Gleich zum Vormerken: Wir machen dann Gymnastik am 28.06. + 12.07. + 19.07. und 26.07. Bitte beachten.
Iris Krebs-Löw

Die VR Bank Hohenneuffen-Teck eG konnte im Rahmen Ihrer großen Spendenaktion im Dezember 2018 insgesamt 27.000 Euro an 45 Vereine in Ihrem Geschäftsgebiet überweisen. Auch die Vereine im Geschäftsgebiet Dettingen kamen in den Genuss einer Spende. Das Foto zeigt die Verantwortlichen der Vereine und Mitarbeiter der VR Bank Hohenneuffen-Teck eG bei der offiziellen Spendenübergabe in Frickenhausen. (Vereine: Gartenfreunde Dettingen unter Teck, Naturschutzbund Ortsgruppe Dettingen unter Teck, Landfrauenverein Baden Württemberg Ortsgruppe Dettingen, Schwäbischer Albverein Ortsgruppe Dettingen, Obst- und Gartenbauverein Dettingen unter Teck, Marktbereichsleiter Sascha Meissner).

Kurz vor Ostern begrüßte Iris Krebs-Löw 34 Damen zur Hauptversammlung mit einem Spruch von Mahatma Gandhi: „Du musst selbst zu der Veränderung werden, die du in der Welt sehen willst.

Im letzten Jahr gab es wieder viele Veranstaltungen bei oder mit den Dettinger LandFrauen. Das Motto des Leitthemas „Weichen stellen für morgen – Farbe bekennen für eine offene Gesellschaft“ wurde in unterschiedlichen Vorträgen umgesetzt. Ziel des Bildungsprogramms ist es stets, für alle Mitglieder ein ausgewogenes Programm zu erstellen, das Generationen übergreifend jedes Mitglied anspricht.
Bei insgesamt 156 Veranstaltungen konnten durchschnittlich 15 Teilnehmerinnen begrüßt werden; die Termine der Mutter-Kind-Gruppen und die Freitagsgymnastik mit Christine König zählen jeweils dazu.
Vorträge zu Demenz von Judith Süß-Marz, Gesichtsdiagnositk mit der Heilpraktikerin Heike Leonhardt, Hilfe bei Sterbebegleitung mit Eva Hegele oder zu Stressabbau mit Christine Euchner ergänzten die festen Bestandteile des Jahresprogramms Gehirnjogging, Tanzen im Sitzen, den Märchenabend im Advent oder den monatlichen Strick- und Häkelabend. Doch auch Kreativität und Kunst kamen nicht zu kurz: der Besuch in der Kreuzkirche in Nürtingen zu Marc Chagall und Ernst Fuchs mit Barbara Honecker oder "Trolle basteln" mit Ursel Huber sowie das "Adventsschmuck basteln" mit Inge Maier fanden großen Anklang.
Unter dem Thema „Ohne Soß nix los“ mit Iris Mutzbauer oder „Käse selber machen“ mit dem Ehepaar Maschke konnte Neues in der Küche probiert werden.
Letztes Jahr wurde versucht, auch innerhalb des Vereins Nachhaltigkeit zu leben. Bei der ersten Jungpflanzen-Tauschbörse konnte die Gemeinde ihre Pflanzen-Ableger in den Bahnhof bringen und selbst welche mitnehmen. Und bei der Bücherbörse in Zusammenarbeit mit der Dettinger Ortsbücherei konnten € 360,00 für die Neuanschaffung neuer Bücher oder Medien gespendet werden.
Dettinger LandFrauen unterwegs: bei Besichtigungsfahrten zum Wasserwerk in Langenau, dem Ausflug zum Schloss Dennenlohe mit der anschließenden Schifffahrt auf dem Brombachsee oder im Advent ins Zuckergässle nach Langenenslingen oder zum Minigolfen als Saisonabschluss sind immer jung und alt dabei. Als es galt, andere zu unterstützen, waren die Landfrauen letztes Jahr beim Altennachmittag und gemeinsam mit dem Schützenverein bei der Bewirtung der Hobbykünstlerausstellung in der Gemeindehalle mit dabei.

Der Bericht von Renate Sommer über die Mutter-/Kindgruppen war sehr erfreulich. Beide Gruppen sind momentan ausgebucht. Die Kinder sind zwischen 3 Monaten und 3 Jahren alt und kommen aus unterschiedlichen Gemeinden, überwiegend aber aus Dettingen. 40 Mal pro Gruppe wurde im letzten Jahr gespielt, gebastelt oder gesungen. Der obligatorische Besuch bei Schäfer Braun fehlte auch letztes Jahr nicht. Im Sommer ging es dann auf den Sulzburghof von Familie Kuch, die für Kinder und Mütter eine Betriebsbesichtigung ermöglichte.
Momentan sind 4 Kinder auf der Warteliste, die nach den Sommerferien aufgenommen werden können. Mittwochs sind dann wahrscheinlich auch wieder Plätze frei.
Verschiedene Seifenarten selbst hergestellt war das Motto des Kinderferienprogramms. Beide Kurse waren restlos ausgebucht, viele Kinder der Warteliste konnten leider nicht berücksichtigt werden. Dieses Jahr wird im Tontopf gebacken.

Kassiererin Bettina Krist stellte anschließend Einnahmen den Ausgaben 2018 gegenüber. Die Raumkosten für den Bahnhof und die Zuschüsse zu den Ausflügen schlugen auch im letzten Jahr zu Buche. Dennoch war auch 2018 ein recht positives Jahr. Die Kassenprüferinnen bestätigten Frau Krist eine korrekte und saubere Kassenführung, so dass Christel Karcher die Entlastung der Kassiererin beantragte.

Monika Deyle, Vorsitzende des KreisLandfrauenverbands Nürtingen, nahm die Entlastung vor. Zuerst wurde Frau Krist, danach die gesamte Vorstandsschaft einstimmig entlastet.

Iris Krebs-Löw konnte danach etliche der anwesenden Damen für langjährige Mitgliedschaft ehren. 10 Jahre dabei waren Stefanie Dettinger, Waltraud Buchele, Carmen Kaufmann und Silvia Reister. 20 Jahre im Verein sind Birgit Brenner, Ilse Fischer, Ingrid Garcia, Andrea Hack, Bärbel Hillegaart, Petra Holder-Reich, Elke Maier, Ramona Metzger, Anette Ratschinski, Monika Schwager, Claudia Sting und Birgit Tomsik. Für 30 Jahre wurden geehrt: Hanne Gökeler, Margret Kast und Gisela Schank sowie Gertrud Wägenbauer. Und seit 40 Jahren ist Christel Räpple aktives Mitglied. Vielen Dank hierfür. Leider konnten nicht alle zu ehrenden Damen an diesem Abend teilnehmen.

Mit einem Ausblick auf das weitere Programm – z.B. den Familienausflug mit Stadtbesichtigung nach Schwäbisch Gmünd und den Jahresausflug zu den Firmen Bosch und Steiff sowie Ende Juni eine geplante Führung durch die Hochschule Ulm – schloss Frau Krebs-Löw ihren Bericht ab. Sie bedankte sich für’s Kommen und hofft, dass die Mitglieder wie bisher den Verein voller Elan mit Leben füllen werden.
Ein Fotorückblick mit Bildern des vergangenen Jahres schloss die Veranstaltung ab.
Andrea Hack

Mit einem Spruch von Willy Brandt: „Der beste Weg, die Zukunft vorauszusagen ist, sie zu gestalten.“ begrüßte Iris Krebs-Löw die Anwesenden zur diesjährigen Jahresversammlung. Zunächst dankte sie allen für ihren Einsatz im vergangenen Jahr, egal ob durch Mithilfe, Kuchenspende oder Auf- bzw. Abbau bei Veranstaltungen.

Das vergangene Jahr stand unter dem Leitmotto „Weichen stellen für morgen: Miteinander – Vielfalt als Chance“. Die Vielfalt spiegelt sich auch in der Auswahl der Themen des Bildungsprogramms wider. Themen zu Gehirnjogging und Tanzen im Sitzen sind fester Bestandteil des Jahres und immer gut besucht. Auch nicht mehr weg zu denken ist der monatliche Strick- und Häkelabend sowie der Erntespaziergang, der bereits zum zweiten Mal auf einem Minigolfplatz stattfand.

Die Vorträge Säure-/Basen-Haushalt von Heilpraktikerin Heike Leonhardt oder von Eva Hegele zum Thema: Pflegebedürftigkeit: Was tun? stießen auch bei Nichtmitgliedern auf großes Interesse.
Der Familienausflug unter der Leitung von Suse Bauer nach Dinkelsbühl und einem Besuch auf einen Spargelhof war im letzten Jahr ausgebucht. Am Jahresende wurde letztes Jahr der Weihnachtsmarkt in Bad Wimpfen besucht. Doch vorher besichtigten die Teilnehmerinnen die Firma Südzucker – und lernten unglaublich viel Neues über die Verarbeitung der Rüben bis hin zum fertigen Produkt.
Der Jahresausflug ging im letzten Jahr nach Hechingen und Sigmaringen.
Ein gemeinsam mit dem OGV angebotener Beerenrückschnittkurs mit Rudolf Thaler, der Kreislandfrauentag in Owen oder die Fahrt ins Alte Schloss nach Stuttgart zur Ausstellung „Geschichte der Schwaben“, das Puppenstubenland bei Bärbel Fries, Adventsschmuck basteln mit Inge Maier oder der Märchenabend für Erwachsene mit Angelika Holub-Salerno sowie die raffinierte, kunterbunte Herbstküche mit Iris Mutzbauer, die Mithilfe beim Altennachmittag und das Erntedank-Schmücken in der Kirche … auch im letzten Jahr waren die Landfrauen wieder sehr aktiv.

Der Landfrauenverein hatte im vergangenen Jahr 151 Veranstaltungen, wobei die Termine der Mutter/Kind-Gruppe sowie die Freitags-Gymnastik mit Christine König jeweils mitzählen.

Renate Sommers Bericht über die Mutter/Kind-Gruppen war auch erfreulich. Beide Gruppen sind mit jeweils 15 Kindern voll, es besteht eine Warteliste, die aber erst im Frühjahr 2019 zum Tragen kommen wird. Die Kinder kommen größtenteils aus Dettingen und Bissingen, aber auch Kinder aus Kirchheim oder Weilheim kommen in den Bahnhof. An 41 Terminen wurde letztes Jahr gebastelt, gesungen, gespielt oder es ging bei einem Ausflug z.B. zu Schäfer Braun oder nach Esslingen in den Tierpark Nymphea.

Das Kinderferienprogramm war auch im letzten Jahr ausgebucht. Im Tontopf wurde Brot gebacken, um die Wartezeit beim Ausbacken zu überbrücken wurden Filzkugeln nass gefilzt. Vielen Dank an die Bäckerei Goll, die die Gruppen beim Ausbacken unterstützt hatte.

Kassiererin Bärbel Hillegaart berichtete, welche Einnahmen den Ausgaben 2017 gegenüber standen. Durch die Raumkosten für den Bahnhof und den Ausflügen wurde im letzten Jahr etwas mehr ausgegeben als im Vorjahr. Insgesamt war es trotz allem wieder ein recht positives Jahr. Die Kassenprüferinnen bestätigten ihr eine korrekte und saubere Kassenführung – dieses Mal per Brief, da sie selbst nicht anwesend waren – vorgelesen von Petra Lippkau aus Notzingen.
Anschließend wurde zuerst die Kassiererin und danach die komplette Vorstandsschaft einstimmig entlastet.

Bevor die Wahlen anstanden, bedankte sich Iris Krebs-Löw bei Bärbel Hillegaart für ihre langjährige Arbeit in der Vorstandsschaft der Landfrauen; Frau Hillegaart möchte aus persönlichen Gründen nicht als Vorstandsmitglied weitermachen.

Um auch in Zukunft gut arbeiten zu können und die Arbeit auf mehrere Schultern zu verteilen, konnten zusätzlich neue Frauen für die Vorstandsschaft gewonnen werden.
Das Vorstandsmitglied des KreisLandfrauenverbands Nürtingen Petra Lippkau aus Notzingen übernahm als Stellvertreterin der Vorsitzenden des KreisLandfrauenverbands Monika Deyle kurzfristig die Wahlleitung. Vielen Dank dafür.
Neu gewählt wurde die komplette Vorstandsschaft: 1. Vorsitzende bleibt Iris Krebs-Löw, ihre Stellvertreterin ist Elfriede Lang, neue Kassiererin ist Bettina Krist. Schriftführerin und zuständig für Öffentlichkeitsarbeit bleibt Andrea Hack, als weitere Mitglieder der Vorstandsschaft wurden gewählt: Suse Bauer, Sigrid Geismann, Doris Kuhn, Iris Mutzbauer und Renate Sommer.

Die alte und neue Vorsitzende Iris Krebs-Löw schloss den offiziellen Abend mit einem Ausblick auf die nächsten Veranstaltungen wie den Familienausflug Ende April ins Wasserwerk nach Langenau und den Jahresausflug zum Schloss Dennenlohe sowie mit einem Ausblick auf die Veranstaltungen im zweiten Halbjahr ab. Sie stellte nochmals klar, dass der Verein versucht, für jüngere und ältere Frauen ein Programm zu erstellen. Daher sind Anregungen zu neuen Themen jederzeit willkommen.
Andrea Hack